„El sistema“ in Bonn!

„You feel Beethoven in the air.“ Das Youth Orchestra of Caracas gab vorgestern unter Dietrich Paredes sein Deutschland-Debüt in Bonn.Wir haben ein paar Augenblicke festgehalten:

Youth Orchestra of Caracas from Beethovenfest Bonn on Vimeo.

Gestern präsentierten die 180 jungen Musiker des Youth Orchestra of Caracas gemeinsam mit 160 Musikern aus sechs Schulorchestern unter Andrés Rivas ein Workshop-Konzert in der Beethovenhalle. Natürlich ließen sich auch Dr. José Antonio Abreu, Gründer des „El sistema“, und Beethovenfest-Intendantin Ilona Schmiel dieses Ereignis nicht entgehen.

Dsc06727
Advertisements

A dream coming true… El sistema in Bonn!

„It’s a dream coming true to be here in Bonn and to be part of the Beethovenfest. We all dreamed about this moment many years ago and now it is real, we are here. It is also a great honor for the orchestra and a great chance to play in Bonn, representing Venezuela and the work of El Sistema. We have great expectations and we have worked very hard to be here, playing two great symphonies: Symphony No. 10 of Dimitri Shostakovich and Symphony No. 3 of Camille Saint-Saens, with maestro Pablo Castellanos playing the monumental Klais organ you have at the Beethovenhalle. We are also proud to present lots of music from Latin America – by great composers such as Arturo Márquez, Alberto Ginastera and Zequinha de Abreu. The rehearsal has been great and we cannot wait to play! We are looking forward to this special moment and I’m sure, the audience will enjoy it.“

Dietrich Paredes will be conducting the Youth Orchestra of Caracas (El Sistema) tonight.

Maestrodietrichparedes1

Wir danken unseren Followern! Come and join us!

Thomas_michael_c_baytaper_2012

Seit März 2011 sind wir auf Twitter vertreten und versuchen mit Tweets zum Beethovenfest, Beethoven und Musikthemen im Allgemeinen unsere Follower immer auf den neusten Stand zu bringen. Nun möchten wir uns für die Aufmerksamkeit bei unseren mittlerweile über 3400 Followern bedanken.

 

Wer den Tweet #LSOfantastique Bei RT erhaltet ihr 2 Freikarten für das Konzert am 9.9. um 18 Uhr. Mehr Infos hier http://bit.ly/ORRgWC retweetet erhält einmalig 2 Freikarten für das folgende Konzert

So 9.9.2012, 18 Uhr, Beethovenhalle
Die Symphonie als großes Theater
London Symphony Orchestra
Michael Tilson Thomas (Dirigent)
Ludwig van Beethoven:
Ouvertüre zu August von Kotzebues Festspiel»König Stephan oder Ungarns
erster Wohltäter« op. 117
Charles Ives:
»Thanksgiving and Forefathers‘ Day«. Vierter Satz aus der Symphonie Nr. 5 JS 5
(»A Symphony: New England Holidays«)
Louis Hector Berlioz:
»Symphonie fantastique – Épisode de la vie d’un artiste«
(»Episoden aus dem Leben eines Künstlers«) op. 14

Wie kommt ihr an eure Karten?
Unter Nennung eures Twitternamens und des Hashtags #LSOfantastique erhaltet ihr am 9.9. nach Verfügbarkeit ab 17 Uhr 2 Freikarten an der Abendkasse in der Beethovenhalle, Wachsbleiche 16, 53111 Bonn.

Viel #Freude im Konzert!

Das Osterrätsel vom Beethovenfest Bonn

Dirigent gesucht!

Osterraetsel_dirigentgesucht

Mit 17 Jahren dirigierte er zum ersten Mal – damals in Nord-Ossetien. Heute ist er längst gefragter Gastdirigent bei renommierten Orchestern überall auf der Welt und seit 2008 Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Orchestre National du Capitole de Toulouse (ONCT). Im Jahr 2010 schließlich begann er seine feste Zusammenarbeit mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und präsentiert sich auf dem Beethovenfest 2012 erstmalig als amtierender Chefdirigent und Künstlerischer Leiter dieses Orchesters. Am 10.9. kann man sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, das ausgewählte „American Songs“ von Bernstein und Gershwin mit Werken der russischen Komponisten Strawinski und Rachmaninoff vereint.

Gewinnfrage: Wie heißt der Dirigent?

Antworten bitte per E-Mail bis zum 10.4.2012 an marketing@beethovenfest.de.

Unter den richtigen Antworten verlost das Beethovenfest zwei Karten für das Konzert „American Songs“ am 10.09.2012, 20 Uhr in der Beethovenhalle Bonn mit der Mezzosopranistin Susan Graham und dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin.