Tweetup-Blogging Teil 5: Das Eröffnungswochenende beim Beethovenfest Bonn

Public Viewing beim Beethovenfest Bonn

Public Viewing beim Beethovenfest Bonn

Mit elf großen Veranstaltungen an zwei Tagen wird das Beethovenfest Bonn fulminant eröffnet. Bereits am Samstagmorgen lockt ein neues Format Beethovenfans in die Aula der Universität Bonn, Nike Wagner eröffnet im Rahmen einer Matinee das Beethovenfest. Mit einem Vortrag möchte sie die Besucher auf Beethoven und sein Fest einstimmen. Das Bonner Beethoven-Orchester lässt dazu hören, wie Beethoven von zeitgenössischen Komponisten weitergedacht wurde.

Ab 12 Uhr heißt es dann: »Bühne frei für Beethoven«. In der gesamten Bonner Innenstadt treten über 1000 Bonner Schüler auf und stimmen die Bonner Bürger damit traditionell auf den Beginn des Beethovenfestes ein. Parallel dazu findet das WDR3 Klassik Forum live statt, bei dem Nike Wagner im Dialog mit der Moderatorin Katharina Eickhoff Musiker des diesjährigen Festivals begrüßt und über den »zeitgenössischen Beethoven« diskutiert. Interessierte können im Beethoven-Haus live dabei sein oder natürlich die Sendung im Radio verfolgen.

Der Eröffnungstag schließt mit dem ausverkauften Konzert des London Symphony Orchestra und dem Star-Dirigenten Sir John Eliot Gardiner. Neben Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy darf man gespannt sein auf die Interpretation des Cellokonzertes von Schumann durch den Solisten Gautier Capuçon.

Ein absolutes Highlight des Eröffnungswochenendes ist das Public Viewing am Sonntag auf dem Bonner Marktplatz. Bereits am Nachmittag beginnt ein buntes Programm, das auf die Live-Übertragung des Konzertes vom City of Birmingham Symphony Orchestra unter der Leitung von Andris Nelsons vorbereitet. Das britische Orchester präsentiert in der Beethovenhalle die Beethoven-Symphonien Nr. 1 bis 3 und läutet damit den großen Beethoven-Symphonien-Zyklus ein. Während des Public Viewings findet ein Tweetup unter dem Hashtag #befespark statt und transportiert so die Diskussion zum Konzert in den digitalen Raum.

Parallel zum Public Viewing wird es 2014 zum ersten Mal ein Live-Streaming auf der Website des Beethovenfestes geben, so dass man völlig unabhängig vom Ort das Konzert des City of Birmingham Symphony Orchestra im Internet bzw. auf dem Smartphone genießen kann.

Zeitgleich zu dem großen Orchesterkonzert in der Beethovenhalle findet in der intimen Atmosphäre des Kammermusiksaals im Beethoven-Haus der erste Teil der »Divan of Song« Reihe von und mit Burkhard Kehring statt. Die bekannte Sopranistin Christiane Karg unternimmt zusammen mit Robert Holl eine Reise in persische Klangwelten.

Das Eröffnungswochenende hält viele Überraschungen bereit. Doch das ist erst der Anfang: bis zum 3. Oktober werden insgesamt sechzig Konzerte im Hauptprogramm und siebzig Veranstaltungen im Rahmenprogrammes stattfinden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s